SCHUTZKONZEPT DER SCHWEIZER SKISCHULE PARPAN

Herzlich Willkommen in der Schweizer Skischule Parpan!

Die Sicherheit auf und neben der Piste hat für unsere Gäste und Mitarbeitenden höchste Priorität. Deshalb haben wir auf Grund der aktuellen Situation rund um COVID ein eigenes Schutzkonzept erarbeitet. Es soll dazu beitragen, dass Sie nicht auf Wintersport in der Skischule Parpan verzichten müssen und sich bei uns bestmöglich wohlfühlen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und danken Ihnen für das Vertrauen in die Schweizer Skischule Parpan.

Thies Scherrer, Skischulleiter

November 2021

ALLGEMEINES

  • Grundlage für das vorliegende Schutzkonzept sind die vom Bundesamt für Gesundheit beschlossenen Massnahmen und Vorgaben sowie die aktuell geltenden COVID-Verordnungen des Bundes und des Kantons Graubünden. Ebenfalls berücksichtigt sind die Vorgaben unseres Dachverbandes Swiss Snowsports und die Schutzmassnahmen der Region Arosa-Lenzerheide. Unsere Schutzmassnahmen sollen das Risiko einer Übertragung von COVID so weit minimieren, dass der Betrieb der Skischule Parpan gerechtfertigt ist.
  • Die Regelung anderer touristischer Leistungsträger wie Bergbahnen, Gastronomiebetriebe und öffentlicher Verkehr müssen eingehalten werden.
  • Unser Schutzkonzept ist integraler Bestandteil unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), welchen Sie bei einer Buchung in der Schweizer Skischule Parpan zustimmen.
  • Änderungen sind vorbehalten.

GESUNDHEIT

  • Der Schneesportunterricht darf nur in gesundem Zustand besucht werden.
  • Gäste mit Krankheitssymptomen (BAG Coronavirus Check) bleiben zu Hause, nehmen mit einem lokalen Arzt oder mit dem zuständigen Amt des Kantons Graubünden Kontakt auf und befolgen deren Anweisungen. Bei einem positiven COVID-Test ist die Skischule unverzüglich telefonisch zu kontaktieren.
  • Mitarbeitende mit Krankheitsymptomen dürfen nicht arbeiten, bleiben zu Hause und befolgen die Anweisungen des internen Schutzkonzepts der Skischule Parpan und der zuständigen Behörden. Im Verdachtsfall wird ein COVID-Test angeordnet. Allen nicht geimpften Mitarbeitenden wird empfohlen, sich rechtzeitig vor Antritt ihres Arbeitseinsatzes impfen zu lassen.

MASSNAHMEN ZU HYGIENE UND BEHÖRDLICHE VERORDNUNGEN

VERKAUFSSTELLEN

  • Unsere Verkaufsstelle in Parpan ist gemäss den aktuell geltenden Richtlinien des BAG ausgestattet.
  • Wir bitten Sie den Weisungen unserer Mitarbeitenden Folge zu leisten und Abstände einzuhalten.
  • Im Skischulbüro gilt eine generelle Maskenpflicht. Personen mit Maskendispens haben keinen Zutritt. Die Skischule stellt bei Bedarf Hygienemasken zur Verfügung.
  • Bei den Eingängen stehen automatische Spender mit Desinfektionsmittel für die Reinigung der Hände bereit. Die Mitarbeitenden der Skischule Parpan reinigen die Hände regelmässig.
  • Die Büroräumlichkeiten werden regelmässig gelüftet und desinfiziert.
  • Um grössere Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden, müssen die Kurse bis spätestens am Vortag vor Kursbeginn bezahlt werden. Vor 10.30 Uhr können keine Tickets im Skischulbüro bezahlt werden.

GRUPPEN- UND PRIVATUNTERRICHT

  • Der Sammelplatz der Skischule Parpan ist so organisiert, dass die Abstände zwischen den einzelnen Gruppen eingehalten werden können. Es gilt keine Maskenpflicht im Freien. Wir empfehlen aber erwachsenen Begleitpersonen auf dem Sammelplatz trotzdem eine Maske zu tragen und auf Abstände zu achten.
  • Auf allen geschlossenen Transportanlagen, im Wartebereich und in den öffentlichen Verkehrsmitteln muss immer ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Teilnahme an der Skischule ist daher für Personen mit einer Maskenbefreiung nicht möglich. Dies gilt für Gäste und Mitarbeitende. Kinder unter 12 Jahren sind nicht verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Alle Mitarbeitenden tragen immer Standard-Hygienemasken auf Vorrat mit sich.
  • Die Pausen im Kinderland sind gestaffelt und finden bei angemessenen Temperaturen ausserhalb des Tipi-Zeltes statt. Die Mittagsverpflegung in den Bergrestaurants richtet sich nach den aktuell gültigen amtlichen Vorschriften des BAG und des Kantons Graubünden. Personen über 16 Jahre sind in Innenräumen der Restaurants zertifikatspflichtig. Dies gilt für teilnehmende Personen und Mitarbeitende der Skischule.
  • Für den Zutritt zu den meisten öffentlich zugänglichen Einrichtungen (Hotels, Hallenbäder, Spas, …) wird ein COVID-Zertifikat der EU (EU-DCC) benötigt. Für alle, welche geimpft oder genesen sind, aber über kein EU-DCC verfügen, kann ein Schweizer COVID-Zerifikat beantragt werden: Antrag COVID-Zerifikat
MENU